Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 221-1100V

Info: In den letzten Jahren sind Nachfragen an das Volkacher Stadtarchiv zu Personen aus den 20er Jahren gestiegen. Manchmal ergaben die Nachforschungen Erschütterndes: Kinder, Jugendliche wurden gewaltsam ihren Familien, meist ledigen Müttern, entrissen, um sie in Fürsorgeheimen ihrem „Recht auf Erziehung“ zuzuführen. Oft endete diese Maßnahme für die Betroffenen tragisch. Die Referentin schildert eindrucksvoll drei Fälle aus Volkach, die exemplarisch zeigen, dass derartige „Korrekturen in den Erziehungsprozess“ ein Instrument staatlicher Kontrolle war.  Es erleichterte der herannahenden Nazi-Diktatur, in den Kommunen Fuß zu fassen.

Kosten: gebührenfrei, nur mit Anmeldung

Download: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Datum Zeit Straße Ort
18.07.2022 19:00 - 20:30 Uhr Schelfengasse 1 Schelfenhaus Hörsaal

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314 151617
18 192021222324
25262728293031

Juli 2022

Klicken Sie auf den nachfolgenden Button "Programmheft Abo" und erhalten Sie unser Heft kostenlos und automatisch zu jedem Semester in Ihren Briefkasten. 

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
bitte Infotext beachten
bitte Infotext beachten